Rassekleintierzuchtverein V7 Satteins – Jahreshauptversammlung 2020


Die Mitglieder warteten gespannt auf die Verkündung der Vereinsmeisters.
Zuchtwart Thomas Buttazoni überreichte Helmut Bertsch den Pokal zum Vereinsmeister 2019
Obmann Josef Lins übergab Walter Pfandl den Vereinsmeisterpokal 2019
Josef Lins übergab im Namen des V7 Satteins Josef Malin als Zeichen der Dankbarkeit ein kleines Präsent
Interessante Gespräche durften natürlich nicht fehlen

 Am 07.03.2020 konnten wir unsere alljährliche Jahreshauptversammlung im Vereinshaus in Satteins durchführen. Nach einem gemütlichen Abendessen mit allen Mitgliedern eröffnete unser Obmann Josef Lins die Jahreshauptversammlung. Ein besonderer Gruß erging an den Obmann des Landesverbandes Reinhard Seeber, sowie an unsere Ehrenmitglieder Franz Müller, Jakob Konzett, Fritz Gassner, Thomas Gabriel, Walter Pfandl und an alle anwesenden Mitglieder.

Besonders erfreulich war, dass wir auch dieses Jahr wieder neue Mitglieder bei uns im Verein begrüßen durften. In der Sparte Geflügel konnten wir Moritz Burtscher, Lukas Madlener, Manuel Ellensohn, Raphael Küng und Kilian Loacker herzlich bei uns im Verein willkommen heißen. Unser Verein zählt nun 41 Mitglieder, was natürlich sehr erfreulich ist.

Im Anschluss wurde von unserem Obmann der Tätigkeitsbericht des vergangenen Jahres verlesen, neben unserer traditionellen Freilandschau wurde auch die Oberlandschau von unserem Verein im vergangenen Jahr ausgerichtet. Zudem haben unsere Mitglieder gemeinsam mit dem Verein V11 Bludenz die Dekoration der Landesschau 2019 in Dornbirn übernommen. Auch die Tiere unserer Mitglieder konnten auf einer Vielzahl an Ausstellungen überzeugen. Somit blieben auch die Erfolge im Jahr 2019 nicht aus und wir konnten auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken.

Es folgten die Berichte unserer Kassierin Ilse Nesensohn, Zuchtwart Kaninchen Walter Pfandl, Zuchtwart Geflügel Thomas Buttazoni und Zuchtbuchführerin Kaninchen Roswita Matt. Auch hier konnten wir auf positive Ergebnisse zurückblicken.

Josef Malin, der uns die letzten 5 Jahre an allen Versammlungen mit Speis und Trank verpflegt hatte, teilte uns mit, dass er die Tätigkeit in der Küche beenden und somit in neue Hände geben möchte. Seit Mai 2016 war Josef für uns da und hat uns immer bestens betreut, dafür bedankte sich Obmann Josef Lins im Namen des gesamten Vereins und konnte Josef Malin zum Abschluss noch ein kleines Präsent überreichen. Als Nachfolge für diese sehr wertvolle Tätigkeit hat sich Inge Bertsch zur Verfügung gestellt, wofür der Verein sehr dankbar ist. Ebenfalls wurde von Obmann Josef Lins ein großes Dankeschön an unsere treuen Helferinnen in der Küche ausgesprochen. Kathi Konzett und Sonja Egger waren in den letzten Jahren immer engagiert für den Verein da.

Anschließend präsentierte uns Rebecca Hartmann noch mit einigen Fotos einen Jahresrückblick von div. Ausstellungen und Veranstaltungen, die von uns durchgeführt und besucht wurden.

Ebenfalls schon Tradition hat die Preisverteilung der Vereinsmeisterschaften, die bei der Jahreshauptversammlung in einem würdigen Rahmen durchgeführt werden konnte. Die Vereinsmeister 2019 wurden Helmut Bertsch mit Zwerg-Rheinländern schwarz und Walter Pfandl mit Loh havanna. Obmann Josef Lins bedankte sich bei allen Austellern im vergangenen Jahr.

Der Obmann des Landesverbandes Reinhard Seeber bedankte sich für die Einladung zur JHV und freute sich das die Zuchterfolge 2019 in unserem Verein besonders gut waren. Ebenfalls sehr erfreulich seien die Neuaufnahmen in unserem Verein. Reinhard bedankte sich für die sehr schöne Dekoration der Landesschau in Dornbirn die von Kathrin Abbrederis gemeinsam mit unseren Mitgliedern und dem Verein V11 Bludenz durchgeführt wurde. Eine Gratulation erging auch an Rebecca Hartmann für den Tierschutzpreis 2019 den Rebecca für sich entscheiden konnte. Sie konnte mit vorzüglichen Stallanlagen und Ihren Bemühungen zum Tierwohl eindeutig überzeugen.

Obmann Josef Lins bedankte sich bei allen Anwesenden für das zahlreiche Erscheinen und wünschte noch einen gemütlichen Abend. Dass es auf Grund des Coronavirus für einige Zeit die letzte Sitzung sein wird, war uns damals noch nicht bewusst. Wir hoffen bald wieder in gemütlicher Runde beisammen sitzen zu können.

 

Rassekleintierzuchtverein V7 Satteins

Simon Tschann

 

Fotos:

V7_1: Die Mitglieder warten gespannt auf die Verkündung der Vereinsmeisters.

V7_2: Zuchtwart Thomas Buttazoni überreichte Helmut Bertsch den Pokal zum Vereinsmeister 2019.

V7_3: Obmann Josef Lins übergab Walter Pfandl den Vereinsmeisterpokal 2019.

V7_4: Josef Lins übergab im Namen des V7 Satteins Josef Malin als Zeichen der Dankbarkeit ein kleines Präsent.

V7_5: Interessante Gespräche durften natürlich nicht fehlen.


Jahresbericht des Kleintierzuchtverein V10 Lauterach


Bei der Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereines V10 Lauterach Anfang März wurden im

Rahmen einer umfangreichen Tagesordnung nach den Rückblicken der Zuchtwarte auf das vergangene Jahr, in denen vor allem die zahlreichen Ausstellungserfolge der Züchter Erwähnung fanden auch die Vereinsmeister 2019 geehrt.

In der Ausstellungssaison 2019 hatten die Kleintierzüchter zahlreiche Möglichkeiten, ihre Tiere zu präsentieren. Bereits Ende Oktober fand in Lustenau eine Unterlandschau für Kaninchen und Geflügel statt. Von den acht Ausstellern aus Lauterach konnten Hermann Caldonazzi mit Holländer schwarz/weiß, Noah Köb mit Sachsengold und Walter Fehle mit Loh schwarz jeweils einen Unterlandmeister erzielen. Irmgard Gmeiner wurde mit Perlfeh Vize-Unterlandmeister. Alle vier Züchter stellten zudem einen Champion. Auf der Vorarlberger Landesschau 2019 für Kaninchen, Geflügel, Tauben und Vögel in Dornbirn nahmen vom Lauteracher Kleintierzuchtverein 15 Mitglieder mit 78 Kaninchen und 12 Hühnern teil. Beim Züchterabend in der Inatura konnten davon zehn Züchter Auszeichnungen entgegennehmen.

Auf die Bundesschau in Wels Ende November schickten dann noch sechs Züchter 42 Tiere zur Bewertung. Noah Köb wurde mit Sachsengold Bundesmeister in der Sparte Kaninchen und Anita Kalb wurde mit Zwerg-Orpington schwarz Bundesmeister in der Sparte Geflügel.

Ein besonderer Wettbewerb war im vergangenen Dezember noch das Kleintierchampionat in Dornbirn, das als Miss- und Misterwahl ausgetragen wurde. Hier wurden erstmalig, unter allen Champions oder Rassesieger der Unterland-, Oberland-, Landes- und Bundesschau, sowie der Clubschauen, die beste Häsin und der beste Rammler sowie die beste Henne und der beste Hahn des Landes gekürt. Den Mister und somit schönsten Rammler des Zuchtjahres 2019 aus ganz Vorarlberg stellte Arno Greußing mit Kleinsilber blau und 97,5  Punkten. Ein besonders schöner Züchterpreis konnte somit nach Lauterach geholt werden.

 

Ergebnis Vereinsmeisterschaft Sparte Kaninchen

 

1. Noah Köb Sachsengold 774,5 Punkte

2. Hermann Caldonazzi Holländer s/w 774 Punkte

3. Walter Fehle Loh schwarz 773 Punkte

4. Heinz Dietrich Englische Schecken s/w 773 Punkte

5. Irmgard Gmeiner Perlfeh 773 Punkte

6. Arno Greußing Kleinsilber blau 772 Punkte

7. Heinz Wilhelmstätter Fuchszwerge weiß Blauauge 771,5 Punkte

8. Franz Meyer Sachsengold 771 Punkte

9. Manfred Gmeiner Loh blau 770,5 Punkte

10. Franz Klopfer Havanna 770,5 Punkte

 

Bester Rammler:

Irmgard Gmeiner Perlfeh 97 Punkte

 

Beste Häsin:

Hermann Caldonazzi Holländer s/w 97 Punkte

 

Züchter des Jahres 2019:

Walter Fehle Loh schwarz 1160 Punkte

 

 

Ergebnis Vereinsmeisterschaft Sparte Geflügel

 

1. Heinz Wilhelmstätter Mod. Engl. Zw. Kämpfer goldhalsig 379 Punkte

2. Anita Kalb Zwerg Orpington schwarz 379 Punkte

 

 

KZV_Lauterach_Bild: Die Preisträger der Vereinsmeisterschaft 2019

v.l.n.r. Walter Fehle (3. Vereinsmeister Kaninchen), Heinz Wilhelmstätter (Vereinsmeister Geflügel), Paula Köb (Jungzüchterin), Hermann Caldonazzi (Vizevereinsmeister Kaninchen), Noah Köb (Vereinsmeister Kaninchen), Irmgard Gmeiner (bester Rammler im Verein), Anita Kalb (Vizevereinsmeister Geflügel), Arno Greußing (Obmann), Klaus Immler (Vertreter des Landesverbandes)

Christian Dietrich


Jahreshauptversammlung des V1 Götzis


Am Faschingssamstag, den 22 Februar 2020, war im Gasthaus Hirschen in Altach nicht nur Karneval angesagt, sondern es lud auch der Kleintierzuchtverein V1 Götzis und Umgebung zu seiner 86. Jahreshauptversammlung. Es war Gelegenheit, auf ein sehr ereignisreiches Züchterjahr 2019 Rückschau zu halten. Unser Obmann Ender Heinrich konnte den Titel „Züchter des Jahres“ ganz knapp für sich entscheiden. Vereinsmeister in der Sparte Kaninchen wurde die Zuchtgemeinschaft Reithmeyer Nina und Markstaler Thomas, die Übergabe der Preise übernahm der Präsident des Landesverbandes Seeber Reinhard. Unserem Jungzüchter Pinnegger Felix konnten wir gleich zu mehreren großartigen Erfolgen gratulieren.

Die große Überraschung des Abends aber, war die Auszeichnung eines langjährigen Mitglieds und Funktionärs. Neuner Alfred wurde zum Ehrenmitglied des Kleintierzuchtvereins Götzis und Umgebung ernannt; seit dem Jahr 1987 aktives Mitglied, war er 27 Jahre (!) lang Schriftführer des Vereins. Sichtlich gerührt meinte er selbst: „Ich war eigentlich nie ein Vereinsmensch und wollte nur für ein Jahr Protokolle schreiben…“

Mit großem Dank, Gratulationen und den besten Wünschen für Haus und Stall im neuen Zuchtjahr, schloss unser Obmann die Sitzung.

 

Matt Klaus, Pressewart des V1


Jahresbericht des Kleintierzuchtverein V4 Hard


Bei der Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtvereins V4 Hard am 26. Jänner 2020 wurde der Vereinsvorstand im Zuge der Neuwahlen neu bestellt, unser sehr aktiver Obmann Peter Geier wird auch in Zukunft dem Verein als Obmann vorstehen, neu als Stellvertreterin von Peter ist Nathalie Giesinger, sie übernimmt zusätzlich noch die Funktion der Zuchtwartin für Kaninchen. Kassierin bleibt Manuela Jäger, Schriftführerin und Zuchtwartin für Meerschweinchen wird Tamara Giesinger. Die Funktionen als Zuchtwart für Geflügel, Zuchtbuchführer und Wirtschaftsverantwortlicher übernimmt Günther Nuck, Peter Geier betreut als Zuchtwart auch noch die Sparte Vögel. Weiterhin Tätomeister ist Harald Meraner. Nathalie und Tamara Giesinger werden die Homepage des Kleintierzuchtvereins V4 Hard in Zukunft aktiv gestalten.

Alles in allem kann der Verein auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück blicken, mit einigen Ausstellungssiegen, Champions und weiteren spannenden Momenten die wir gemeinsam erleben durften. Bei der Österreichischen Loh - Clubschau in Klagenfurt wurde Peter Geier mit seinen Loh Kaninchen schwarz Clubmeister. Sehr erfolgreich war Peter auch bei der Landesschau in Dornbirn, er wurde Landesmeister und Champion mit Loh schwarz, sowie Vize - Landesmeister mit den Farbenzwergen lohfarbig schwarz. Bei der Bundesschau in Wels und der rassebezogenen Europaschau, sowie der Weltmeisterschaft für Zwergkaninchen hat Peter Geier mit den Loh Kaninchen und den Zwergkaninchen ebenfalls sehr erfolgreich ausgestellt. Mit seinen Zwergkaninchen lohfarbig schwarz wurde Peter Europameister, 1. Vizeweltmeister und stellte mit einem Rammler der Farbenzwerge den Weltsieger. Bei der Bundesschau erreichte Peter mit seinen Loh schwarz und den Farbenzwergen jeweils den 1. Vizebundesmeister und stellte bei den Farbenzwergen den Champion. Sehr erfolgreich hat sich auch die Sparte Vögel in Szene gesetzt, so wurde Willi Berger mit seinen Erlenzeisigen Bundesmeister und stellte auch den Champion in Wels, Peter Geier wurde sogar zweifacher Bundesmeister und Champion mit den Jap. - und Chin. Wachteln. Bei der Landesschau in Dornbirn wurde Colin Schacher Landesjugendmeister mit Jap. Wachtel weiß, Peter Geier Landesmeister und Champion mit Jap. Wachtel und Chin. Zwerg Wachtel. Ganz besondere Freude hatten wir, trotz des unbeständigen Wetters mit unserer Freilandschau, welche wir, wie gewohnt jedes Jahr ausrichten und die immer wieder sehr gut besucht ist. Das Interesse der Besucher an den verschiedensten Kleintieren ist überaus groß. Unsere Züchter geben gerne Auskunft über den artgerechten Umgang mit unseren Kleintieren und informieren bestens über das Vereinsleben in unserem Kleintierzuchtverein. Alle Mitglieder unseres Vereins haben sich sehr bemüht, dass die zwei Ausstellungstage reibungslos über die Bühne gegangen sind. Herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer für die sehr gute Zusammenarbeit! Besonders stellt Landesverbandobmann Reinhard Seeber in seinen Grußworten das aktive Vereinsleben des Kleintierzuchtvereins Hard in den Vordergrund und bedankt sich bei allen Mitglieder für die immer wieder tolle Werbung für unser Hobby im Rahmen der jährlichen Freilandschau. Zu den großartigen Ausstellungserfolgen gratuliert unser Verbandsobmann allen Preisträgern recht herzlich. Einen großen Dank spricht er unserem Langzeit- Obmann und Landeszuchtwart für Vögel Peter Geier aus, der nicht nur den Verein Hard vorbildlich und aktiv organisiert, sondern auch für den Landesverband Vorarlberg hervorragende Arbeit leistet. Peter hat auch im abgelaufenen Jahr wieder einige Tiertransporte für die Züchter des Landesverbandes organisiert und durchgeführt, dafür vielen Dank. Ein besonderer Dank gilt auch der Fa. Nuck, welche für die begleiteten Tiertransporte immer wieder das Fahrzeug zur Verfügung stellt. Zum Abschluss wünscht uns der Landesverbandsobmann weiterhin viel Freunde und Begeisterung mit unserem Hobby der Kleintierzucht. Wir freuen uns auf das kommende Zuchtjahr und wünschen allen Kolleginnen und Kollegen ein erfolgreiches Zuchtjahr 2020 und Gesundheit im Haus und Stall!